47. Ausgabe LIOBA-SCHÜLERJOURNAL fertiggestellt

Hier nun für alle Lioba-Kinder unsere neue Ausgabe der Schülerzeitung, dieses Mal für euch alle zum kostenlosen Download. Unser Redaktionsteam war sehr fleißig und hat auch in dieser 47. Ausgabe wieder viele schöne Berichte, spannende Geschichten, Witze, Rätsel, Interviews und vieles mehr für euch geschrieben und zusammengestellt.

Da gibt es also ganz bestimmt auch keine Langeweile in den Sommerferien! Viel Spaß beim Schmökern, Malen und Rätseln!

 

Daumen hoch für unsere Redaktion, toll gemacht und ein Dankeschön an unser Redaktionsteam und Herrn Klotzsche.

 

Hier könnt ihr das Lioba-Schülerjounal herunterladen

 

Schülerzeitung Ausgabe 47 - 2020
Schülerjournal2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.0 MB

Musical Lio und Liobienchen bei den Indianern

Auch in diesem Schuljahr hat unsere Musik- und Theater-AG wieder unter der Leitung von Frau Kretschmann und Frau Wahle ein eigenes Musical eingeübt. Lio und Liobienchen kommen während einer Reise zu den Indianern. Dort erleben sie so einige spannende Abenteuer.

Zur großen Aufführung für alle Liobakinder ging es dann mit allen Klassen in die Pausenhalle. Die AG begeisterte mit ihren beiden großartigen Auftritten ihre Mitschülerinnen und -schüler, Eltern und Lehrer.

Ein großes Dankeschön an Frau Kretschmann und Frau Wahle, die immer wieder mit so viel persönlichem Einsatz unsere AG begleiten und gemeinsam mit den Kindern für unvergessene Momente sorgen. Einen persönlichen Bericht von Sofia aus der Klasse 4d könnt ihr hier in unserem Schülerblog lesen.

Karneval 2020 - Unsere Kinderprinzenpaare

Wir gratulieren unseren drei Kinderprinzenpaaren der Liobaschule und wünschen ihnen allen eine unvergessliche und tolle fünfte Jahreszeit!

 

LIOBA-Kinderprinzenpaar: Lena aus dem Hause Kaseric mit ihrem Prinzen Gustaf aus dem Hause Bock, beide aus der Klasse 4c

 

HIRSCHBERG-Kinderprinzenpaar: Lia aus dem Hause Schrewe mit ihrem Prinzen Mats Goesmann, beide aus der Klasse 4a

 

SUTTROP-Kinderprinzenpaar: Lina aus dem Hause Bigge mit ihrem Prinzen Matti aus dem Hause Lebbing, beide aus der Klasse 3d

 

 

Leonardo-da-Vinci-Preis 2019 für Swen Klotzsche und Lioba

Seit 2014 wird der Leonardo-da-Vinci Preis für Natur und Technik durch den VDI (Verein Deutscher Ingenieure) gestiftet und auf dem Bundeskongress des MNU (Verband zur Förderung des MINT-Unterrichts) verliehen. 

 

Am 22.03.2019 wurde dieser Preis in Hannover auf dem 110. Bundeskongress des MNU in der Leibnitz-Universität für das eingereichte Konzept „Lernwerkstatt Naturwissenschaften und Technik“ der Liobaschule überreicht.

Der Stiftungsvorsitzende Herr Westerkamp, hob in der Laudatio des Konzeptes der Liobaschule hervor, „das mit der Errichtung der Lernwerkstatt Naturwissenschaften und Technik die integrative und selbstständige naturwissenschaftliche und technische Arbeitsweise von Grundschulkindern gefördert werde“.

 

„Mit dem Preis wird ein überzeugendes Unterrichtskonzept im Bereich ´Natur und Technik´ ausgezeichnet, in dem in besonderer Weise die interdisziplinäre Verknüpfung von Natur und Technik im Unterricht gelungen ist“, erläutert der VDI die Auswahl des Konzeptes.

 

„Das Konzept überzeugt mit seinem ganzheitlichen Ansatz hinsichtlich der interdisziplinären Verknüpfung von Natur und Technik und der Verbindung von forschendem und entwickelndem Denken und Handeln“, heißt es weiter in der Laudatio.

 

Die Liobaschule ist stolz über die Verleihung des Preises sowie dankbar für das Fördergeld in Höhe von 2000 Euro, die in die Errichtung und Modernisierung der „neuen Lernwerkstatt“ fließen werden.

 

„Der Preis ist Lob und Anerkennung für unseren pädagogischen Ansatz aber gleichzeitig auch Ansporn für die erfolgreiche Umsetzung des Konzeptes, das langfristig in das Schulprogramm der Liobaschule als pädagogische Schwerpunktarbeit aufgenommen werden soll. Unser Dank gilt dem VDI und den MNU für die Unterstützung des nachhaltig angelegten Konzeptes“, bedankte sich unser Kollege Swen Klotzsche in seiner Dankesrede nach dem Empfang der Auszeichnung bei den anwesenden Gästen (u.a. der Oberbürgermeister der Stadt Hannover und der Kultusminister des Landes Niedersachen).

 

Und wir Liobaner danken Herrn Klotzsche, der an unserer Schule in den letzten Monaten mit so viel großem persönlichen Einsatz diese Lernwerkstatt eingerichtet hat, die unseren Lioba-Kinder eine motivierende und freudvolle Auseinandersetzung mit Naturwissenschaften und Technik ermöglicht.

 

Wir alle gratulieren Herrn Klotzsche ganz herzlich

zu dieser besonderen Ehrung

und freuen uns alle mit ihm über

den großen Erfolg seiner Leistungen!

 

 

Dritte und vierte Klassen beim "Wunschpunsch"

Am 5. Dezember besuchten die Dritt- und Viertklässler die Theateraufführung der Belecker Laienspielgruppe. Hier wurde die Geschichte von Michael Ende "Der Wunschpunsch" auf der Bühne gespielt:

In der Silvesternacht hat der Geheime Zauberrat Professor Doktor Beelzebub Irrwitzer ein großes Problem, denn er kann seinen Vertrag mit dem Teufel nicht einhalten. Seine Aufgabe war, jedes Jahr eine bestimmte Anzahl Tierarten auszurotten, Flüsse zu vergiften und ähnliche Teufeleien. In diesem Jahr hat er nur noch wenige Stunden bis Mitternacht Zeit, um seine böse Aufgabe zu erledigen. Zum Glück schaffen es der Kater Maurizio und der Rabe Jakob in letzter Minute, die bösen Pläne des Zauberers und seiner geldgierigen Tante zu verhindern - und so wird am Ende doch noch alles gut und die Erde zum Glück doch noch gerettet.

 

Die Aufführung hat allen Liobakindern sehr gut gefallen, und zum Schluss gab es für die tollen Schauspielerinnen und Schauspieler dann auch viel Applaus.

Vorweihnachtszeit an Lioba

In der Vorweihnachtszeit wurde in allen Klassen an beiden Lioba-Standorten der Advent besonders gefeiert. Es wurden in der Schulküche fleißig Plätzchen gebacken und im Kunstunterricht passende Weihnachtsdeko für das Klassenzimmer hergestellt. Am frühen Morgen morgen wurden bei Kerzenschein Geschichten vorgelesen und dabei Plätzchen gefuttert und teilweise gab es ein gemeinsames Weihnachtsfrühstück. Am Standort Suttrop nahmen die Kinder mit einem sehr schönen Programm am Suttroper Weihnachtsmarkt teil. Immer montags fanden in der Aula Adventsfeiern statt.  Hier wurden unter Begleitung von Frau Kretschmann und Frau Wahle fröhliche Weihnachtslieder gesungen, und auch einige Kinder spielten auf ihren Instrumenten vor oder sagten ein schönes Gedicht auf.

Der absolute Höhepunkt dieser ganz besonderen Zeit war der Auftritt unserer Musik-AG beim gemeinsamen Weihnachtsgottesdienst in der Petruskirche. Wieder einmal ist es den AG-Kindern gelungen, uns mit ihren Geschichten und Liedern eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte zu präsentieren und uns alle noch mehr in vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen. Vielen Dank an die Musik-AG mit Frau Kretschmann und Frau Wahle für diese schönen Momente.

Besuch vom Nikolaus

Am 6. Dezember besuchte der Nikolaus auch die ersten und zweiten Schuljahre an unserer Schule. Natürlich wollten auch die Kinder dem Nikolaus eine Freude machen. Und so präsentierten sie ihm an beiden Standorten viele schöne Adventslieder und auch Gedichte. Als Dankeschön gab es dann auch ein Geschenk vom Nikolaus an die Kinder. Alle bekamen nach der großen Pause einen leckeren Weihnachtskerl zum Naschen geschenkt. Da war die Freude groß.

Gemeinsamer Schulgottesdienst zum Liobatag

Am 26.09.2016 wurde in der Petruskirche zu Ehren unserer Namensgeberin ein gemeinsamer Schulgottesdiesnt abgehalten. Die heilige Lioba wurde im Jahr 735 Äbtissin im Benediktinerinnenkloster im heutigen Tauberbischofsheim. Dort unterrichtete sie junge Mädchen und viele von ihnen wurden später Lehrerinnen und gaben ihr Wissen auch wieder an junge Menschen weiter.

Die Lebensgeschichte von Lioba wurde in der Kirche von unserer Musik-AG mit Schauspiel und vielen schönen Liedern erzählt.

Lena Kaseric aus der Klasse 4c überzeugte als Hauptdarstellerin in der Rolle der Lioba. Frau Kretschmann hatte für diesen Auftritt sogar eigene neue Lieder komponiert und Texte dazu geschrieben.

 

Alle Zuschauer waren sehr begeistert und berührt von dieser gelungenen Aufführung. Unserer Musik-AG, Frau Kretschmann und Frau Wahle einen ganz herzliches Dankeschön für diesen wunderschönen Moment!

 

3./4. Schuljahre bei "Herr Krähe lädt zum Wandertag"

Am 7. Dezember fuhren die dritten und vierten Schuljahre am Vormittag mit dem Bus zur diesjährigen Theateraufführung der Laienspielgruppe Belecke.

 

In dem Theaterstück "Herr Krähe lädt zum Wandertag" ging es in der Geschichte um den Lehrer Herrn Krähe und seiner tierischen Schüler in seiner Waldschule. Wie in jeder Klasse gibt es manchmal Unfrieden und Streit. Natürlich auch in der Waldschule. Der Dachs Danger hatte so gar keine Lust, bei Herrn Krähe im Unterricht still zu sitzen, um zu lernen. Er fand es viel cooler, auf „Schatzsuche“ zu gehen. Doch damit brachte er nicht nur seine Freunde, sondern den ganzen Wald und alle Tiere in Gefahr.

 

Wir alle nahmen mit viel Spannung an den Abenteuern im Wald teil. Natürlich ging am Ende dann alles gut aus. Zum Schluss gab es viel Applaus für die Schauspieler. Das war ein richtig toller Schulvormittag, der uns allen sehr gut gefallen hat.

Teilnahme am bundesweiten Vorlesetag

Auch unsere Schule nahm heute am bundesweiten Vorlesetag teil. In allen Klassen der Lioba-Schule wurden Bücher vorgestellt, spannende Geschichten von Lehrern und Kindern vorgestellt und vorgelesen. Selbstverständlich konnten die Kinder auch selbst in interessante Bücher hineinschnuppern. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und viele Kinder hatten danach Lust auf ein neues spannendes Buch mit viel Lesespaß.

Besuch der Stadtkapelle Warstein in der Liobaschule

Wie auch schon im letzten Jahr, nahmen sich einige Mitglieder der Stadtkapelle und des Jugendorchesters Warstein die Zeit, um den jetzigen Viertklässlern die Lust am Spielen eines Musikinstrumentes näherzubringen. Mit einem Stück aus dem Jugendorchesterbereich "König der Löwen" stellten sie alle Instrumente im gemeinsamen Musizieren vor. Danach konnten die Kinder ihr Rhythmustalent bei einer Vorspielübung mit Nachklatschen unter Beweis stellen. In Gruppen mit 4-5 Kindern ging es, ausgerüstet mit einem Fragen- bzw. Quizheft zu den einzelnen Stationen. Dort probierten die Schüler/innen von der Querflöte, Klarinette, Saxophon, Schlagzeug, Trompete, Waldhorn, Tenorhorn über Posaune bis zur Tuba alle Instrumente aus. Die Kinder stellten interessiert Fragen über den Aufbau der Instrumente, wie man sie hält und übten das Anblasen mit viel und wenig Luft. Hohe, tiefe sowie helle und piepsende Töne erfüllten die Pausenhalle. Nachdem die vierten Klassen jeweils eine Stunde alle Instrumente angespielt, ausprobiert und in ihren Händen hatten, spielten die 13 Stadtkapellenmitglieder noch das Stück "Ghostbusters" und die Kinder waren eingeladen, mitzusingen. Mit einem Zettel bewaffnet für die Eltern mit dem jeweiligen Lieblingsinstrument, ging der Instrumentenvormittag zu Ende.

 

Falls ein Kind ein Instrument noch einmal ausprobieren möchte oder sich das Jugendorchester noch einmal anhören möchte, sind alle herzlich zu den freitags stattfindenden Proben (18.15 Uhr) in der alten Liobaschule eingeladen.

                                                                                                       (von A. Kunze)

 

Lioba-Preisträger beim Malwettbewerb der Westfalenpost

Am 6. November wurden im Sitzungssaal der Stadt Warstein die Gewinnerinnen und Gewinner vom Malwettbewerb der Westfalenpost bekannt gegeben und geehrt. Viele Schulen im Stadtgebiet hatten sich im September zum Thema Montgolfiade beteiligt.

 

Wir gratulieren unseren Liobakindern ganz herzlich zu ihren tollen Platzierungen und schönen Preisen beim Malwettbewerb.

 

Preisträger bei den 1./2. Klassen:

Platz 2: Anastasia (2b)  

Platz 3: Somayah (2b)

Platz 4: Muazzan (2b) 

Platz 6: Luna (2b)

 

Sonderpreise erhielten: Flora (1d) und Ecaterina (2b)

 

Preisträger bei den 3./4. Klassen:

Platz 1: Carlotta (4a)

Platz 2: Michelle (4a)

Platz 3: Dorota (3c)

Platz 5: Eliah (3c)

Platz 6: Polina (4a)

Platz 9: Laura (4a)

 

Sonderpreise erhielten: Pia (3c), Doha (4a) und Christopher (4a)

Kinderparteitag an der Liobaschule

    

Passender hätte der Termin für den Kinderparteitag an der Liobaschule nicht gewählt werden können. Parallel zur Schulveranstaltung fand in Berlin die Debatte im deutschen Bundestag über einen Antrag statt, dass Kinderrechte verstärkt ins Grundgesetzt aufgenommen werden sollen. Die gelebte Praxis zu diesem Antrag konnten die fast 200 Zuhörer, zu denen der Bürgermeister der Stadt Warstein Herr Schöne, die Landtagsabgeordnete Frau Stotz sowie Herr Braukmann vom Rat der Stadt Warstein gehörten, miterleben.

 

Die Klasse 4a hat sich in den letzten Wochen intensiv mit den Thematiken „Demokratie“, „Kinderrechte“ und „Parteien“ auseinandergesetzt und festgestellt, dass es in Deutschland keine Kinderpartei gibt. Aus dieser Feststellung heraus entstand die Frage:

 

„Was würde eine Kinderpartei, die es momentan in Warstein bzw. in ganz Deutschland nicht gibt, an Zielen verfolgen wollen?“.

 

Nach Beratungen und der Festlegung von unterschiedlichen Zielen haben sich sechs Parteien gegründet, die sich auf dem Kinderparteitag vorgestellt haben. Die Parteien mussten zunächst ein kleines Parteiprogramm aufschreiben sowie den Namen und das Motto der Partei erfinden. Anschließend überlegten sich die kleinen Politiker eigene Reden und Werbeplakate, die auf dem Parteitag vorgestellt wurden.

 

Jede Partei stellte sich den gespannten Zuhörern (Kinder aus dem Jahrgang 3 und 4 sowie Lehrern und Eltern und interessierten Erwachsenen) vor und musste anschließend kritische Fragen zu ihren jeweiligen Zielen und Vorhaben beantworten.

 

Im anschließenden Wahlvorgang hatte jeder Anwesende die Möglichkeit bei einer geheimen Wahl mit echten Wahlurnen seine Lieblingspartei zu wählen. 

 

Folgende Parteien wurden gegründet:

  • KHR (Kinder haben Rechte)
  • KSP (Kinder Spaß Partei)
  • PSO (Partei für Sauberkeit und Ordnung)
  • ALH (Alten Leuten helfen)
  • WVB (Die Weltverbesserer)
  • PFW (Partei für faire Wahlen)

 

Das Wahlergebnis - Lioba-Partei KHR eindeutiger Sieger

MUS.E Projekt mit Künstlerin Julija Ogrodowski

Im letzten Schulhalbjahr hat die Klasse 2a mit Unterstützung der MUS.E Stiftung an einem Projekt gearbeitet. Zunächst haben die Kinder viele Modelle von Tieren aus kleinen Holzstäben gebaut. Schließlich entschieden sie sich dann dafür, eine Katze als Vorlage für das Kunstprojekt zu nehmen.

Dann ging es runter in die Holzwerkstatt. Hier mussten die Hölzer bemalt, zugeschnitten und zusammengesetzt werden. Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen!

Unser Dank gilt der Firma Westkalk, die mit ihrer Spende ermöglicht haben, dass wir die Warsteiner Künstlerin Julija Ogrodowski für dieses Projekt gewinnen konnten.

Liobaschule goes Naturwissenschaften

Mit Beginn des Schuljahres wurde an der Liobaschule durch einige Lehrerinnen und Lehrer ein Forscherraum im ehemaligen Chemieraum der Hauptschule eingerichtet. Dieser Raum soll den Kindern die Möglichkeit bieten, sich den experimentellen Naturwissenschaften auf handelnder Ebene zu nähern. Experimente mit Feuer, Wasser und Luft aber auch Untersuchungen zu Säuren und Basen können nun jederzeit mit der gesamte Klasse durchgeführt werden.

Hierzu stehen den Kindern sehr viele experimentelle Gegenstände zum freien Forschen oder für angeleitete Experimente zur Verfügung. Natürlich dürfen auch echte Forscherutensilien wie Schutzbrillen, Kittel, Reagenzgläser, Sezierbesteck oder ein Erlenmeyerkolben nicht fehlen.

Vermisst werden noch Kindermikroskope oder Bunsenbrenner, die die Schule gern über Spendengelder von einer Stiftung oder von Privatpersonen freudig entgegennehmen würde.